Elferrat

Der Elferrat verstand sich in den Ursprüngen als ein Rat im bürgerlichen und demokratischen Geiste. Der offizelle Begriff wurde mit der rheinischen Karnevalsreform 1923 eingeführt.

Der Elferrat ist das Parlament des Narrenreiches im Karneval, Fastnacht und Fasching. Dieser besteht aus 11 Würdenträgern.

Die Leitung und der Elferrat sind die Führungsgremien unserer Carnevalsgesellschaft.

Zu den Aufgaben des Elferrates gehören:

  • Planung und Organisation vereinseigener Veranstaltungen, u.a. Karnevalssitzungen und Umzüge.
  • Auch außerhalb der närrischen Zeit packen die Mitglieder und ihre Frauen bei diversen Aufgaben und Festen mit an.

Text: Franz Czapik