Home

Die Idee, eine Carnevalsgesellschaft in Sollstedt zu gründen, entstand in einer Faschingsveranstaltung des Werkschores Sollstedt im Jahre 1968.

Die Geburtsstunde der SCG: 11.11.1968 19:00 Uhr

Bereits seit längerer Zeit bestand der Wunsch nach Veranstaltungen der heiteren Muse, nach Spaß, Frohsinn, Humor und Tanz auch in Sollstedt. Aber es wurde uns wirklich nicht an der Wiege gesungen, dass wir so lange durchhalten. Die Pessimisten sprachen von einem Jahr, die Optimisten von 12 Monaten.

Wie war nun unser Anfang?

Die Chorleitung erkannte die Zeichen der Zeit und bemühte sich um Verbündete in dieser Sache. Die Kirmesburschen, Kleingärtner, das Sollstedter Handwerk, Klubhausleitung und auch der Bernteröder Dorfklub unterstützen uns.

Man setzte sich zusammen, entwarf Pläne, diskutierte Vorschläge zum Programm, Finanzen, Kostüme, Dekoration, Beschallungstechnik und alle einschlägigen Probleme.

Folgende Bereiche wurden gegründet:

  • Organisation: Rudi Haustein, Siegberd Cebulla
  • Bühnentechnik: Wilfried Siegel, Fr. + Hr. Funke
  • Funktechnik: Karl Arndt
  • Bühnendekoration: Fritz Nolte
  • Aufbau: Günter Schneider
  • Kostüme: Feli Cebulla, Gerhard Keilholz
  • Bühnentanz: Inge Siegel

Bald darauf wurde der erste Elferrat einberufen, verantwortlich war Heinz Seibt. Ihm gehörten an:

  • Rudi Haustein
  • Fritz Nolte
  • Günter Schneider
  • Günter Scholz
  • Wilhelm Panse
  • Gerhard Keilholz
  • Erich Greifzu
  • Heinz Seibt
  • Werner Barlitz (Zeremonienmeister)
  • Heinrich Bräuning
  • Arno Ackermann

1. Prinzenpaar:

Inge und Wilfried Siegel

Als ernsthafte Karnevalisten haben wir es uns nicht nehmen lassen, Eintritt zu bezahlen. Eine Prinzengarde hatten wir nicht – sie war aus Bernterode „geliehen“. Doch als alte Bärenfänger haben wir uns nicht entmutigen lassen. Unsere Devise: Anfangen – Durchhalten – Weitermachen!

Und was haben wir nicht alles erlebt: Die Funkanlage im Klubhaus war so hervorragend, dass wir in jedem Jahr die gleichen „Sprachschwierigkeiten“ hatten. Es gab auch schon eine Saison, in der wir nicht mit dem Programm beginnen konnten, weil der Strom weg war.

Aber all das haben und werden wir auch in Zukunft überwinden, denn einige Karnevalsbegründer haben wir heute noch in unseren Reihen. Sie wirken in verschieden Gruppen mit oder unterstützen mit gutem Rat und Ideen die Arbeit der SCG.

Eine Zusammenfassung von Christoph Matthes aus den Jubiläumszeitungen der 20. und 30. Saison. Geschrieben von Wilfried Siegel und Siegberd Cebulla